Montag, 17. Juli 2017

"Palace of Pleasure: Kingston" - Bobbie Kitt

Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich mit "Palace of Pleasure: Kingston" von Bobbie Kitt den zweiten Teil der Club der Milliardäre-Reihe für euch.

Das Buch ist am 11.07.2017 bei Romance Edition erschienen und hat 260 Seiten.


Kingston Everett weiß, was er will. Von der Frau an seiner Seite erwartet der reiche Anwalt absoluten Gehorsam. Als Antonia Soto einen Privatclub in Houston eröffnet, geraten seine bisherigen Vorstellungen gehörig ins Wanken, denn für die kühle Diva hat Kingston schon seit Jahren eine heimliche Schwäche. Obwohl Antonia durch private Umstände tabu für ihn sein sollte, lässt er sich auf ein heißes Katz- und Mausspiel mit ihr ein und muss schon bald feststellen, dass in ihr nicht nur ein verletztes Herz schlummert. Sie besitzt auch eine dunkle Seite, von der nie jemand erfahren darf...

Dieses Buch macht wirklich süchtig! Einmal angefangen, ist es wirklich schwer die Geschichte von King und Tony wieder aus der Hand zu legen.
Dank des fließenden Schreibstils kommt man beim Lesen schnell voran und kann sich alles sehr gut vorstellen. 
Es ist toll, dass sich die Erzählperspektiven zwischen Kingston und Antonia abwechseln. So bekommt man einen besseren Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
Ich bewundere Antonia dafür, dass sie für ihren Traum kämpft und sich nicht unterkriegen lässt. Egal, wer ihr Steine in den Weg legt, sie versucht das Beste daraus zu machen. Manchmal tut es echt sehr weh mitzuerleben, wie ihr Vater mit ihr umgeht. Da möchte man sie am liebsten einfach nur in den Arm nehmen.
Bei King merkt man sehr schnell, dass hinter seiner harten Schale viel mehr steckt. Er zeigt, dass er das Herz am richtigen Fleck hat und Geld für ihn nicht das wichtigste ist.
Es gibt einige Sachen bei ihm, wo man einfach nur schmunzeln und den Kopf schütteln muss. Was das ist? Das müsst ihr schon selbst heraus finden ;)
Dieses Buch hat alles, was das Herz begehrt: Liebe, Leidenschaft, Gefühl und Humor aber auch verdammt viel Spannung und Drama!
Es macht Spaß die Diskussionen von den Beiden mitzuerleben. Da Beide sehr stur sein können, gibt es für den Außenstehenden oft Stellen zum Schmunzeln. Das Prickeln zwischen King und Tony kann man beim Lesen regelrecht spüren.

Aber ob es ein Happy End für die Beiden gibt oder aber Tonys Vater wieder seinen Willen bekommt, erfahrt ihr nur im eBook oder Taschenbuch!

Eure Andra


PS: Im November geht es im Palace of Pleasure weiter. Dieses Mal erfahren wir dann mehr über Lucas =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen